Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Mo, 17.6.19 14:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 21.12.05 19:54 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo liebe TS-Leser !

Nachdem am 04.06.2005 viele hundert Menschen ein Zeichen gesetzt und sich im Rahmen des 1. Deutschen CI-Tages engagiert haben, wird diese Aktion auch im neuen Jahr fortgeführt.

Unter http://www.taub-und-trotzdem-hoeren.de/ci-tag-06.htm steht eine Datei zum Download bereit, die den Auftakt zu einer weiteren bundesweiten Aktion unter der Federführung der DCIG e.V. darstellt.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch am 10.06.2006 wieder eine ähnlich aktive Gruppe wie 2005 auf den Weg macht, die Kunde vom CI weiterzutragen.

Ein Update der Homepage http://www.taub-und-trotzdem-hoeren.de/ im neuen Gewand - mit dem Layout des 2. Deutschen CI-Tages - folgt in kürze. Farblich haben wir uns beim Reflexionstreffen in Bad Hersfeld GEMEINSAM auf das (Schnecke-)Grün geeinigt, welches auch das gemeinsame Erscheinungsbild des 2. Deutschen CI-Tages prägen wird.

Ich freue mich schon heute auf das kommende Ereignis, wünsche aber zunächst einmal allen Engagierten in Sachen CI ein Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch nach 2006 !

Auf WiederHÖREN

Michael Schwaninger
www.ohrenseite.de
www.dcig.de


Zuletzt geändert von Mike34 am Mo, 6.2.06 17:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 22.12.05 9:11 
Offline

Registriert: Fr, 12.4.02 1:00
Beiträge: 1623
Wohnort: Össi
Hallo, Mike34,

ok, deine bzw. Eure Lobbyarbeit in Ehren.
Dennoch frage ich mich warum es "Taub und trotzdem hören!" heisst? Ich fühle mich da nicht angesprochen, es ist auch jedermanns gutes Recht was er davon hält, dennoch fände ich den Titel "Taub und trotzdem verstanden werden!" besser. Denn in dem Fall gehören auch CI-TrägerInnen dazu, die mit dem CI nur wenig hören können. Die Definition "Hören" wird immer mit übers Hören kommunizieren gleichgestellt, aber man kann auch hören, ohne zu das Gesprochenes zu verstehen.
Is nur so meine Meinung. Wünsche Euch auch frohe Festtage.
Auf WiederGEBÄRDEN

deafmax

_________________
Gehörlos sein ist Leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 22.12.05 9:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 27.5.02 1:38
Beiträge: 2046
Wohnort: born to be root
Aloha deafmax,

ich denke eher, "TAUB UND TROTZDEM KOMMUNIZIEREN!" wäre
passender.
Denn es geht wohl eher darum, gesprochenes von dem Gegenüber
zu verstehen und nicht bloß übers Hören zu lauschen... Es soll ja
auch eine Interaktion mit der Umwelt stattfinden, ob mit oder ohne
Gehör. Sonst bin ich genau deiner gleichen Meinung.

Wir sehen uns bald wieder, auf wieder gebärden. :)

~Luke

_________________
deitschsprachig? gebärdensprachig! :-)))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 22.12.05 19:37 
Offline

Registriert: Di, 12.6.01 1:00
Beiträge: 478
Wohnort: Arlington, MA - USA
@Mike34,
solche Lobby-Aktivitaeten und Slogans ums Hoeren, wie dein "Taub und trotzdem hoeren", peitschen den Wert des Hoerens zu sehr hoch. Gerade diese allzuhohe Werthaltung fuer Hoeren macht die Interaktion zwischen tauben und hoerenden Menschen schwer.

Ein besseres Slogan waere es "Taub, na und, das macht die Welt interessanter!", "Kommunikation ist wichtiger als Hoeren und geht auch ohne Hoeren."

Warum verhaeltst du dich eifrig wie ein Apostel fuer die CI-Industrie?

Hartmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 23.12.05 8:45 
Offline

Registriert: Fr, 12.4.02 1:00
Beiträge: 1623
Wohnort: Össi
@Hartmut,
Mit dem letzten Satz wirst du nie was mit der Sensibilisierung zum Thema "Gehörlosigkeit" erreichen. Kritische Haltung ja, aber diplomatisch bleiben. Ich kann mir vorstellen, dass es auch wer geben könnte, der dich dasselbe bezeichnet (Apostel der Gehörlosen)
Mike34 ist jemand der mit CI hören kann, der mit CI erfolg hat - ich empfinde das als Spiegelbild meiner Person was ich mit Gehörlosigkeit habe, bei ihm ist es mit dem CI, nichts weiter - und dran ist nichts zu kritisieren. Es gibt aber Menschen die mit dem CI nicht solchen Erfolg haben wie Mike34, und auf diese ist auch Rücksicht zu nehmen.
Entschuldige, obwohl ich felsenfest überzeugter Gehörlose bin, halte ich nichts von radikale Gehörlosen. Radikale CI-Befürworter werden (, haben und können) auch nicht viel erreichen. Ich glaube nicht dass Mike34 einer davon ist, denn er zeigte sich hier in manchen Theads recht tolerant.
Ich finde, nur dass "Hören" alleine irreführend ist, weil nicht bei alle Menschen der CI zum Hören führt, das man wie ein Nichtbetroffene mit allen kommunizieren kann.
Bleiben wir bei der Diskussion auf dieser Basis.

deafmax

_________________
Gehörlos sein ist Leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 23.12.05 14:55 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo Hartmut !

Mit Deinen Sticheleien kannst Du mich nicht locken... Glaubs oder glaubs nicht - was ich tue, mache ich aus ÜBERZEUGUNG ! Ich kenne in der Zwischenzeit hunderte von Lebensgeschichten von Menschen mit CI und das ÜBERZEUGT mich, daß das für DIESE Menschen eine gute Entscheidung ist und war...

@Deafmax
Taub und trotzdem HÖREN ist für mich schon der kleinste gemeinsame CI-Nenner, denn tatsächlich HÖREN praktisch alle Implantierten mit dem CI, ob gut oder schlecht bleibt dabei völlig dahingestellt. Es heisst bewusst nicht: "Taub und trotzdem wie ein Normalhörender HÖREN", denn mit diesem Slogan könnte ICH mich in keinster Weise identifizieren.

Hören wird mit dem CI, dem CI-Tag und diesem Slogan keineswegs glorifiziert. Ich respektiere und achte gleichermaßen alle anderen Menschen und ihre Lebenswege, ob mit oder ohne Implantat bzw. mit Laut- und/oder Gebärdensprache. Ich erbitte mir aber den gleichen Respekt und die gleiche Achtung.

In diesem Sinne
Auf WiederHÖREN und ein frohes Fest

Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 23.12.05 22:44 
Offline

Registriert: Fr, 12.4.02 1:00
Beiträge: 1623
Wohnort: Össi
Zitat:
Ich erbitte mir aber den gleichen Respekt und die gleiche Achtung.

Ja das möchte ich sicher beachten.
Es ist nur so, dass man in Kombination von "CI" und "Hören" immer gleich glaubt, dass man mit diesem "Wunderding" alles Hören kann. Natürlich triffts nicht immer zu, und selbst wenn du es gerade berichtigt hast, was du denkst, hilft es anderen wenig, bei denen es keinen oder nicht den gewünschten Erfolg hat.
Ich kenne nur paar Berichte wo der Arzt (in Österreich) selbst ausdrücklich sagt, dass der Erfolg sich erst sehen lässt, wenn CI schon da ist. Zwar ist das rar, doch mit dem "Taub und trotzdem Hören" kann man trotzdem falsches Bild vermittelt bekommen, wenn man nicht genau oder genug informiert ist.

Ok, jetzt gehts aber zum Weihnachtsfeste :D
Schöne Festtage!

Cudeafmax

_________________
Gehörlos sein ist Leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 23.12.05 23:15 
Offline

Registriert: Fr, 31.5.02 19:39
Beiträge: 180
ich finde es einfach nur traurig, dass brückenbauen immer weiter verzögert wird. ich bin nach wie vor sehr kritisch was die ci industrie betrifft :bday: und ich steh dazu.

an erster stelle steht für mich immer der mensch- er kann mir symphatisch sein oder auch nicht- egal ob er so ist oder so.
ein bisschen mehr toleranz von BEIDEN seiten würde nicht schaden, oder?

@hartmut- du hast deine sichtweise, deine erfahrung, deine lebenseinstellung- ebenso mike, man muss nicht gleicher meinung sein, ist auch unmöglich da das leben verschiedene wege geht, aber ein bisschen mehr zuhören, sich in den anderen hineinversetzen, versuchen ihn zu verstehen, ein bisschen mehr respekt, ein bisschen mehr akzeptanz, ein bisschen mehr offenheit gegenüber "dem andersein"- schon erweitert sich die eigene perspektive, schon wird man reicher- weil man neues dazugelernt hat, sei es eine person, eine geschichte, ein augenblick,.....
das tut einem selber gut, denke ich mir.

@servas zum teil steirer mike :D schön, dass es für dich läuft wie du es dir erhofft/gewünscht hast- aber bitte, hier werden wir uns niemals "wiederhören", das geht nur am telefon oder? :wink:
ebenso finde ich auf "wiedergebärden" nicht gerade passend, da wir HIER auch nicht gebärden :wink: (*winke zu deafmax*)

somit verabschiede ich mich mit einem

auf WIEDERLESEN und wünsche euch allen ein friedvolles weihnachtsfest im kreise eurer liebsten!

delfin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 1.1.06 23:14 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo Delfin !

Die CI-Industrie sehe ich nicht besser oder nicht schlechter als andere Industrien, die am Thema "Gesundheit" in irgendeiner Weise partizipieren...

Was das Telefonieren angeht, die Nummer des Teil-Steirer Mikes findest Du auf der Ohrenseite :lol: Für eine große Gruppe der CI-Träger ist telefonieren kein Traum mehr und das finde ich gut so...

Auf ein Gesundes 2006 für Dich und Auf WiederHÖREN :D
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 8:12 
Offline

Registriert: Fr, 12.4.02 1:00
Beiträge: 1623
Wohnort: Össi
@Delfin, ja klar, aber der Mike hat ja in einem Internetmedium, wo nur im Audiochat das Hören möglich ist, und nach deiner Hinweis doch "WiederHÖREN" verwendet. Daher habe ich in diesem Sinne passend auch das Gegenteil geschrieben, aber offen gesagt nicht dran gedacht. Nun siehe, dass man dir nicht beachtete.
Unvermeidlich, alternativlos, fokussiert auf das Ziel ohne zu beachten - dass es wer/was gibt die diesen Ziel nicht erreichen können ... man lese den passenden Predigt :-)))

@mik34
Zitat:
Für eine große Gruppe der CI-Träger ist telefonieren kein Traum mehr und das finde ich gut so...

Für diese "große" Gruppe, dessen Anzahl vermutlich in einer Form Selbsthilfe - wo du dich befindest - zusammenzählt, mag das stimmen. Aber was ist mit diejenigen die CI haben und trotzdem nicht Fähigkeit genug besitzen, telefonieren zu können?
:evil: Also langsam geht es zu weit.

Zitat:
Auf ein Gesundes 2006 für Dich und Auf WiederHÖREN

Diese Draufgabe schlägt sich zu Provokation. :roll:

Auf WiederSCHEI**EN :silly:
deafmax

_________________
Gehörlos sein ist Leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 12:02 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
@Deafmax: Also ICH freue mich für jeden Einzelnen bei dem es klappt mit Telefonieren, wohl wissend, dass es nicht JEDER schafft bzw. schaffen kann.

Jene, die es (LEIDER) nicht können, haben sich aber nach der OP auch nicht verschlechtert, denn sie konnten es auch vorher nicht, haben aber sicher trotzdem in der Mehrheit einen Zuwachs an Lebensqualität.

Viele Grüße und ein Friedliches Neues Jahr !
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 15:35 
Offline

Registriert: Mo, 11.6.01 1:00
Beiträge: 1135
Zitat:
Jene, die es (LEIDER) nicht können, haben sich aber nach der OP auch nicht verschlechtert, denn sie konnten es auch vorher nicht


Meinst du nicht, dass du da ein bisschen weit gehst??

Was ist mit denen, die das Ding im Kopf haben wie eine Zeitbombe, die kein Geld haben sich das rausnehmen zu lassen - die müssen warten bis es anfängt zu eitern ????

Was ist mit denen, die ein Risiko erwischt hat?
Gesichtsmuskel defekt, Restgehör weg etc...

Also mir geht das jetzt auch zu weit und du weißt, dass ich mich im Normalfall immer gerne mit dir auseinander setze!

Ein Blick in die Glaskugel sagt mir:
"Friedlich wird das Jahr auch nicht werden" ;-)

Viele Grüße
Karin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 17:42 
Offline

Registriert: Di, 19.2.02 1:00
Beiträge: 1141
Karin,
Zitat:"..Das Ding im Kopf wie eine Zeitbombe".
Bei manchen Details rund um das CI habe ich
eine andere Meinung als Mike, aber in diesem Fall
bist Du es, die leider zu weit geht!
Ich kann mit CI auch nicht frei telefonieren
(Nur mit zwei gut bekannten Personen mit einer
speziellen Methode).
Aber wenn bei jemand das CI nicht zu freiem
Sprachverstehen ausreicht, ist es in keinem Fall
eine "Zeitbombe im Kopf."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 17:47 
Offline

Registriert: Mo, 11.6.01 1:00
Beiträge: 1135
Lieber Charly, das hat doch jetzt nichts mit freiem Sprachverstehen zu tun.

Ich bin darauf eingegangen, was Mike geschrieben hat, nämlich, dass sich be anderen doch auf jeden Fall nichts verschlechtert hat.

Und sicher ist das CI eine Zeitbombe, man muss doch nur warten, bis kaputt geht. Bei manchen sogar schmerzhaft.

Zu wörtlich darfst du die "Zeitbombe" nicht nehmen, ich meine nicht explodieren:-)
Liebe Grüße und alles Gute im neuen Jahr!
Karin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@charly

nun ein defektes ci mag vielleicht nicht unbedingt rein medizinisch eine "zeitbombe" sein. obwohl ich da andere erfahrungen habe und auch leute kenne, denen das unnütze ci in ihrem kopf probleme wie schmerzen, druck, ziehen bei bestimmtem wetter etc. macht.

ich würde aber sagen, es ist allerdings eine zeitbombe für die psyche, wenn man ein kaputtes cochlear-implantat im kopf hat! und auch wenn es eigentlich nicht unbedingt kaputt ist, sondern eben nur minimale, unbrauchbare höreindrücke vermittelt, kann es den träger depressiv machen!

@karin
du schreibst von den kosten für die entfernung. ich dachte, diese ist gratis, wenn das ci nachweisbar nicht mehr funktioniert? ich kann mir nicht vorstellen dass die kosten selbst getragen werden müssen? vielleicht sind viele auch nur falsch informiert und laufen deshalb noch mit defektem ci herum? ich habe jedenfalls nichts bezahlt...

lg beethoveny

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 19:31 
Offline

Registriert: Mo, 11.6.01 1:00
Beiträge: 1135
Hi Beethoveny, wenn das CI nicht nachweislich kaputt ist und es dir keine Probleme macht, dann wird es dir keiner so einfach rausnehmen. Es muss eine Entzündung oder Schmerzen oder sonst was nachgewiesen werden.
Wenn du es einfach nur raushaben möchtest, bezahlt es die KK nicht.
Ich weiß aber, dass es in Österreich einfacher ist.

Liebe Grüße
Karin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 27.5.02 1:38
Beiträge: 2046
Wohnort: born to be root
Aloha deafmax, Delfin & Leutz,

wegen dieser tragischen Ereignisse habe ich mir dazu auferlegt,
zu nichts hinreißen zu lassen und zu posten.

~Luke

_________________
deitschsprachig? gebärdensprachig! :-)))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 21:46 
Offline

Registriert: Di, 19.2.02 1:00
Beiträge: 1141
Karin, zunächst ging es darum, das Mike auf den nächsten
CI-Tag aufmerksam machte und die positiven Seiten des CI
beschrieb (viele CI-TrägerInnen können wieder telefonieren).
Deafmax hat zu recht hingewiesen, das viele andere CI-Träger
nicht telefonieren können und manche Null-Nutzen vom CI haben.
Darauf hat Mike geantwortet, das vorher taube Menschen keinen
Schaden haben, wenn sie auch mit CI nicht telefonieren können.
Im Prinzip hat Mike damit nichts falsches gesagt.
Darauf kam Dein "Hammer":
"Das Ding im Kopf ist eine Zeitbombe".
Das habe ich so verstanden, als ob Du Diejenigen meinst, bei
denen das CI nicht für telefonieren,d.h. freies Sprachverstehen,
funktioniert.
Das es nicht wörtlich um "explodieren einer Zeitbombe" geht,
ist natürlich klar.
Das es auch CI-TrägerInnen gibt, bei denen die Operation
schlimme Folgen hatte und das ein bestimmter Prozentsatz
aller CI-TrägerInnen irgendwann Komplikationen erleben kann,
ist wahr. Aber das ist ein Thema für sich.
Redliche Mediziner informieren Patienten über diese Risiken.
Grundsätzlich ist nichts im Leben ohne Risiko.

Lubko, OK wenn Du nix posten willst zu "tragischen Ereignissen".
Aber dann solltest Du echt NICHTS posten!
Was Du machst ist "abwürgen" von Themen die Dir persönlich nicht gefallen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 27.5.02 1:38
Beiträge: 2046
Wohnort: born to be root
Aloha CharlyBrown,

du hältst mein Posting für ein "Abwürgen" des Threads? Interessant. :)
Dich hintert keiner, auch ich nicht, dazu zu schreiben, außer ich selbst.

~Luke

_________________
deitschsprachig? gebärdensprachig! :-)))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 22:55 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
@Karin:

Ich setze mich nicht nur gerne mit Dir auseinander, sondern auch gerne einmal zusammen...

Tatsächlich hat CB meinen Beitrag gelesen UND verstanden, er bezog sich NUR auf die jeweilige Telefonierfähigkeit...

Sollte eine Explantation eines CIs medizinisch indiziert und/oder vom Patienten gewünscht sein, wäre ich der Letzte, der dagegen etwas einzuwenden hätte. Aber es ging eben "nur" um das Telefon.

Beste Grüße
Michael

P.S.: Deine Post heute kam an... Merci dafür !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 21.10.02 17:12
Beiträge: 701
Muß jetzt doch mal wieder in mein Sparschwein greifen und 2 Cent opfern. Diese CI-Diskussion läuft wieder mal wie üblich. Unabhängig von den üblichen Anti-Audistischen-Erwiederungern hätte man sich schon etwas mehr Fingerspitzengefühl gewünscht, wenn es um die Ankündigung des CI-Tages geht. Etwas weniger lautsprecherische Propaganda wäre schön gewesen! Ist es um die Qualtität des CIs so schlecht bestellt, dass man so agitieren muß? Hält man die Patienten für so dumm, dass sie darauf reinfallen? Die Formulierung:
Zitat:
Jene, die es (LEIDER) nicht können, haben sich aber nach der OP auch nicht verschlechtert, denn sie konnten es auch vorher nicht, haben aber sicher trotzdem in der Mehrheit einen Zuwachs an Lebensqualität.
empfinde ich schlichtweg als zynisch und unpassend. Jemand, der sich für diese Operation entschließt, hat bestimmte Hoffnungen daran. In dem Falle, in dem sich diese Hoffnungen nicht erfüllen jemandem dann zu sagen: "Sei nicht traurig, aber vorher konntest Du das ja auch nicht, worauf Du gehoff hast!" .... das nenne ich Einfühlungsvermögen. Genauso einfühlsam ist natürlich die Formulierung, es handle sich dabei um Zeitbombe.

An dieser Stelle muß man natürlich einfach auch konstatieren, dass die Beteiligten wieder haarscharf aber zielsicher aneinander vorbei diskutieren. Während Mike34 die Annahme macht, dass CI hätte bei diesen Leuten einen gewissen Nutzen, geht es Karin um jene Leute, für die das CI ein Totalreinfall ist.

Naja, was soll's - es ist wie immer, wird sich nicht ändern, auch nicht im Jahre 2006.

Pnin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 23:28 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
@Pnin: Deine 2 Cent sind immer herzlich willkommen...

Vielleicht werden wir ja 2006 wenigstens Weltmeister, wenn schon in der CI-Diskussion alles beim alten bleibt...

Ich finde meine Argumentation keineswegs zynisch. In den Dutzenden von Beratungsgesprächen, die ich mit CI-Kandidaten geführt habe, versuche ich die Erwartungen eher zu dämpfen, denn sie zu übersteigern. Ich denke jedoch, dass man die individuellen Erwartungen an das CI nicht alleine an der Telefonierfähigkeit festmachen darf.

Ich kenne einige Menschen mit CI, die nicht im Ansatz ein offenes Sprachverständnis haben, und dennoch wunschlos glücklich sind. Erst kürzlich hörte ich die Meinung einer solchen Patientin: "Dafür kann ich meinen Enkel wieder schreien hören..."

Grade weil es (aus meiner Sicht) um die Qualität des CIs so gut bestellt ist, dient der CI-Tag dazu, zu informieren und Ängste abzubauen. Wenn Du hier von "Agitieren" zu sprechen gedenkst, dann nur zu...

Viele Grüße in die Hauptstadt
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 21.10.02 17:12
Beiträge: 701
Mike, erlaube ein offenes Wort: Bei mir baust Du keine Ängste ab!

In diesem Sinne ... vielleicht mal die Wortwahl überdenken!

Pnin

P.S: Weltmeister werden wir sicherlich ... fragt sich in welcher Sportart ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 2.1.06 23:37 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
@Pnin: Was die Wortwahl angeht, sind wir endlich mal einer Meinung... Aber es kehre jeder zuerst vor seiner Türe !

Grüße
Michael

P.S.: Ich meinte natürlich Fußball :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 13.1.06 13:04 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo Zusammen !

Seit heute sind die Internetseiten des 2. Deutschen CI-Tages online und gleich im neuen Design gestaltet:

http://www.taub-und-trotzdem-hoeren.de

Einige der Wünsche aus Bad Hersfeld haben wir direkt mit eingebaut.

Für Rückmeldungen zur Seite sind wir dankbar !

Michael Schwaninger
www.dcig.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 13.1.06 22:04 
Offline

Registriert: Di, 19.2.02 1:00
Beiträge: 1141
Mike, was ist das für ein komisches Bild auf der Website
des CI-Tag? Der Hinterkopf eines Babys und das
Mikrofon des CI hängt herunter.
Es sieht aus, als hätten "CI-Gegner" die Website gehackt
und das Bild verunstaltet.
Und im HCIG-Forum verwechseln einige Leute das
herunterhängende Mikro mit dem SP.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 14.1.06 0:38 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo CB !

Das Bild haben wir schon selber zu verantworten. Danke aber für den Hinweis, da gibts sicher noch mehr Optimierungsbedarf. Die Seite lebt und bis 10.06.2006 wirds da noch zahlreiche Updates geben, wenn erstmal die Veranstaltungen kommen, die diesmal komfortabel über die Deutschlandkarte navigiert werden können.

Für den ersten Wurf ist die Seite aber schon mal sehr passabel, oder ?

Viele Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 14.1.06 1:17 
Offline

Registriert: Mi, 23.7.03 19:54
Beiträge: 29
Gääähnn :sleeping:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: zum Thema
BeitragVerfasst: So, 15.1.06 15:26 
Offline

Registriert: Mi, 27.3.02 1:00
Beiträge: 1345
@Mike
Bei aller Rücksichtnahme zum guten Willen: das Bild vermittelt den Eindruck,als hätte das Kind einen Schnuller im Mund und einen Griff am Kopf. Das Bild vermittelt keinen guten Eindruck.
Man fürchtet für das Kind daß bei einer Balgerei dem Kind etwas passieren könnte.Kinder sind untereinander nicht gerade rücksichtsvoll, was tun, wenn wirklich etwas passiert? Entschuldige, aber man beginnt sich bei dem Bild Gedanken über den Tagesablauf des Kindes zu machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 15.1.06 20:45 
Offline

Registriert: Di, 19.2.02 1:00
Beiträge: 1141
Auerhahn, Dein Beitrag ist an Mike.
Aber da ich selbst ein CI habe, schreibe ich
was zu Deiner Frage
"Was kann passieren, wenn das Kind mit anderen
Kindern lebhaft spielt oder gar rauft"?
Zuerst mal: Die äusseren Teile des CI haben
keine physische Verbindung in den Kopf.
Was oben am Kopf des Kindes haftet, ist die
Sendespule und wird durch einen Magnet festgehalten.
Wenn ein anderes Kind das Kabel wegreisst passiert
nichts schlimmes.
Es ist im Prinzip so, wie wenn ein Kind einem anderen
Kind die Brille oder die Mütze wegnimmt.
Klar, das CI kann kaputt gehen.
Darum werden vernünftige Eltern das Kind ohne CI
rumtoben lassen.

Aber es stimmt schon, das Bild macht optisch keinen
positiven Eindruck.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 12:58 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo CB und Auerhahn !

Nochmals vielen Dank für die Rückmeldungen, das Foto wurde überarbeitet und steht bereits online !

Allen "Gähnern" zum Trotz finde ich das Bild gelungen, es zeigt doch die Lebensfreude dieser Familie aus Süddeutschland.

Herzliche Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 13:10 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
Übrigens führt auch die "Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung" den CI-Tag wieder in ihrem Kalender der Gesundheitstage 2006:

http://www.infodienst.bzga.de/seiten/in ... e.htm~main

Als Hausmann interessiert mich darüber hinaus noch der "Aktionstag Nachhaltiges Waschen"... :D

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 14:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 27.5.02 1:38
Beiträge: 2046
Wohnort: born to be root
Aloha Mike,

eine Frage: was wurde da am Bild geändert?

Ich war beim ersten Anblick zuerst etwas erschrocken, nicht
wegen dem CI und der Verkabelung, sondern es sieht so aus,
als ob der Kopf des Kindes plötzlich größer gewachsen sei...
Oder handelt es sich nur um einen hellen Hintergrund mit zufällig
gleicher Farbe des Kopfes? Wenn ja, dann ist das ein gutes
Beispiel für eine optische Täuschung...

~Luke

_________________
deitschsprachig? gebärdensprachig! :-)))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 15:15 
Offline

Registriert: Mo, 11.6.01 1:00
Beiträge: 1135
Hi, das Foto wurde so retuschiert, dass das Kabel und SP nicht mehr runterhängt.
Mal ne kleine provakante Frage, habt ihr das Lachen der Mutter auch retuschiert? ;-) Nur ein Scherz!

Gruß Karin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 17:47 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
:D :D :D

Ich liebe Deine Scherze Karin... :-)))

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 20:01 
Offline

Registriert: Mi, 23.7.03 19:54
Beiträge: 29
Welch Manipulation!!! :robot: :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 20:07 
Offline

Registriert: Mi, 23.7.03 19:54
Beiträge: 29
Und das alles erinnert mich an Aldous Huxley´s "Schöne neue Welt"... :o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 20:44 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo Simple !

Ich finds klasse, dass das bei Dir solche Assoziationen auslöst. Allemal ein Fortschritt gegenüber Deinem Posting vom 14.1. :D

Viele Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 21:05 
Offline

Registriert: Mi, 23.7.03 19:54
Beiträge: 29
Und ich finde es bedauernswert dass eine Manipulation zum erhofften gewuenschten Effekt beitragen soll und damit die Schattenseiten des CI etwas aufhellt... :oo-:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 21:16 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
quo errat demonstrator

:silly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 22:27 
Offline

Registriert: Di, 19.2.02 1:00
Beiträge: 1141
Karin, wie kommst darauf, das auf dem Bild die
Mutter ist?
Es kann nicht sein. Mütter von CI-Kindern haben doch
gefälligst traurig und verzweifelt und hilflos auszusehen?
Ich vermute, es ist eine Logopädin und sie lacht
gemeinsam mit dem Kind über die beiden Herren
im Hintergrund, von denen man nur dunkle
Businessanzüge und langweilige Krawatten sieht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18.1.06 22:48 
Offline

Registriert: Mi, 23.7.03 19:54
Beiträge: 29
Modus morons :singer:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 29.1.06 0:16 
Offline

Registriert: Sa, 20.9.03 16:41
Beiträge: 164
Wohnort: Berlin
also ich find den Titel schon sehr lustig:

"Der 2. Deutsche CI-Tag wirft seine Schatten voraus..."

Wenn ich mir dazu das Bild ansehe, muss ich zugeben, es sieht
alles sehr schattig aus. Da bekommt man richtig ein
Unwohlgefühl mit kalter Gänsehaut! Die Farbstimmung in grün
erinnert mich da auch sehr an Matrix! Kennt ihr diesen Film? wo
die Menschen so Steckdosen hinten am Kopf haben wo so Kabel
rein gehen. Wenn die Menschen den Stecker im Kopf haben,
wird ihnen eine heile falsche Welt vorgespielt.

Mike .. gib es zu .. es ist versteckte Werbung gegen das CI! Ich
finde es sehr radikal es so zu machen, doch begrüße ich es
auch! Macht weiter so, damit jedem Menschen der an Kabeln im
Kopf auch erstmal so richtig eine Gänsehaut bekommt!

Gruß,
Maja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 29.1.06 19:56 
Offline

Registriert: Di, 12.6.01 1:00
Beiträge: 478
Wohnort: Arlington, MA - USA
Ja, der CI-Tag wirft seine Schatten voraus! Was fuer Schatten, einen duesteren?

Das Retuschieren des Babybildes steht wirklich symptomatisch fuer das Manipulieren von Informationen von der CI-Industrie! Es wurde von hohen Erfolgsraten (75%, 80% usw.) von CI-Chirurgen berichtet, die je ueberprueft werden konnten. Es gibt noch keine veroeffentlichte Forschungsdaten, die von der Wirksamkeit des CIs bei der Mehrheit tauber Kinder (offenes Sprachverstehen ohne Lippenlesen, vollkommene natuerliche Lautspracherwerb) berichten.

Wenn Deutschland nicht wieder Weltmeister in Fussball wird, kannst du, Mike, dich troesten, dass Deutschland schon jetzt Weltmeister in CI-Implantationen ist. In Deutschland wurde eine Endloesung versucht, und das CI wirft seine Schatten auf eine andere voraus!


Zuletzt geändert von Hartmut am So, 29.1.06 19:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 29.1.06 19:58 
Offline

Registriert: Di, 19.2.02 1:00
Beiträge: 1141
Maja, ich habe schon über 18 Jahre das CI im Kopf.
Ich gehe schwimmen und fahre Ski (auch recht
schwere Abfahrten, bin schon hin und wieder
gestürzt mit diversen Prellungen usw, aber das CI
im Kopf sitzt fest und machte nie Probleme).
Gänsehaut oder andere Probleme wegen dem Kabel
im Kopf hatte ich noch nie!

Ich habe aber auch nicht viel mit den "CI-Selbsthilfe-Gruppen".
(Das Bild zum CI-Tag ist wirklich etwas "verunglückt",
die Leute vom HCIG haben anscheinend keinen kreativen
Graphiker in ihren Reihen)

Gänsehaut und Probleme habe ich wegen einiger
sehr dummen CI-Gegner unter schwerhörigen Gehörlosen!
Diese Dummköpfe mit Hörgeräten wollen einfach nicht
verstehen, das volltaube Menschen ein CI brauchen weil Hörgerät nix hilft!
Ärger machen mir auch einige Gl, die feindselig gucken und
sogar gezielt Streit suchen, wenn CI-Träger in ein
Gl-Zentrum oder zu Gl-Veranstaltungen kommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 29.1.06 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 21.10.02 17:12
Beiträge: 701
@Hartmut: Du pochst doch immer so darauf, dass man die Begriffe mit Bedacht wählen soll. Dann tue dies bitte und überdenke Deinen letzten Beitrag noch einmal kritisch! Du hast - um es flapsig auszudrücken - voll daneben gegriffen!

Pnin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 29.1.06 23:16 
Offline

Registriert: Mo, 11.6.01 1:00
Beiträge: 1135
gelöscht

Karin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 30.1.06 15:25 
Offline

Registriert: Sa, 20.9.03 16:41
Beiträge: 164
Wohnort: Berlin
@CharlyBrown

Ich möchte nochmal deutlich machen, dass ich nichts gegen
Menschen mit einem CI habe, und auch nichts gegen Menschen die
sich für ein CI entscheiden.

Was mich so sehr aufbringt ist die einseitige Propaganda für das CI
und die einseitige Informationsvergabe an Eltern deren Kinder von
Gehörlosigkeit betroffen sind.

Mir ist es auch egal wie stark die Gefahren der OP sind, ob hoch
oder gering. Nur wichtig ist es zu zeigen dass es auch noch andere
Wege gibt.

Ich weis .. ich als HD habe da keine ahnung wie es ist, gerade
darum akzeptiere ich auch, wenn sich jemand zum CI entscheidet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 30.1.06 23:29 
Offline

Registriert: Do, 23.1.03 8:09
Beiträge: 311
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo Maja !

Nur mal ein Zahlenspiel zum Nachdenken was Deine Behauptung anbelangt, das CI würde durch "Propaganda" über Gebühr bekanntgemacht (ob zu Recht oder zu Unrecht lassen wir völlig dahingestellt!) und zu einseitig aufgeklärt.

Nehmen wir 1995 als das Jahr NULL. Seither kommen modellhaft in Deutschland jährlich exakt 1000 Kinder gehörlos zur Welt und 3000 Erwachsene ertauben jährlich. Für beide Größen gibt es auch deutlich höhere Werte, aber nehmen wir diese als gegeben. Weiterhin ist gegeben, daß 2005 800 CIs implantiert wurden und jährlich exakt 40 mehr als im Vorjahr, der Startwert 1995 lag also bei genau 400 CIs.

Seit 1995 wurden demnach in Summe 6600 CIs gesetzt, aber 37400 Menschen, deren Hörstörung erkannt wurden, sind NICHT implantiert worden.

Noch 2005 kamen auf 1000 Kinder 400 Implantate rein mathematisch. Wenn Du davon ausgehst, daß mindestens die Hälfte dieser Kinder aus früheren Jahren stammt, wurden de facto nicht einmal 20 % dieser Kinder implantiert.

Also wessen "Propaganda" ist nun wie zu gewichten ? Es ist natürlich nur ein Modell, aber es reflektiert irgendwo auch die Wahrheit...

Viele Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 31.1.06 0:07 
Offline

Registriert: Di, 19.2.02 1:00
Beiträge: 1141
Maja, das ein CI manchen taubgeborenen Kindern
nichts oder wenig hilft, sogar eine Belastung
sein kann, ist ein Thema für sich.
Ich ärgere mich auch über manche dumme Mediziner,
die das CI bei Kindern mit entsetzlich dummen
Argumenten begründen und manchmal alle
erwachsenen Gehörlosen indirekt beleidigen.

Aber manche Gehörlosen und hörende DGS-Dolmis
schimpfen pauschal und heftig gegen CI und
benutzen zynische Formulierungen, die CI-Träger
sozusagen als "Monster mit Draht im Kopf" darstellen.
(Nach dem Motto:Beleidigen Mediziner die Gehörlosen,
beleidigen wir die CI-Träger)?
Das wäre kein Problem, wenn die Mehrheit der Gl intelligent
und vernünftig wären.
Dann würden CI-TrägerInnen in der Gl-Gemeinschaft
nicht ablehnend bis feindselig angesehen und
immer wieder angepöbelt werden.
Und Kinder mit CI könnten zur Gl-Jugend kommen
genauso wie heute viele schwerhörige Jugendliche
die mit Hörgerät oft weit besser hören als die
stocktauben Kinder mit CI.
Leider ist das nicht so. Sehr viele Gl haben das
CI als "Feindbild" verinnerlicht und machen keinen
Unterschied zwischen "gegen CI sein" und "gegen
CI-Träger sein". Nur im Internet ist es üblich
zu schreiben:"Habe nichts gegen CI-Träger bin nur
gegen CI bei Kindern usw."
Und leider können oder wollen manche schwerhörigen Gl
nicht verstehen was der Unterschied zwischen schwerhörig
und taub ist. Ihr Standardargument ist:
"Hörgerät reicht vollkommen, CI ist überflüssig".
Und wenn man erklären will, das Hörgeräte einem
tauben Menschen nichts helfen, sagen sie "Dann soll
er taub bleiben und DGS lernen" oder
"CI ist zu teuer, Krankenkasse zahlt auch nicht für Digitalhörgeräte" usw.
Tja und dann kommt oft das Argument "CI macht Gl-Kultur
kaputt".
Tatsächlich machen grade solche unvernünftigen Gl
die Gl-Kultur kaputt!
Denn ihre Argumente gegen CI offenbaren eine so
unvernünftige Geisteshaltung, das hörende Eltern
tauber Kinder, die zufällig mit solchen Gl in ein
Gespräch kommen, sich schockiert abwenden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de