Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Mo, 17.6.19 13:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: Sa, 29.5.10 15:06 
Offline

Registriert: Mi, 17.12.03 16:09
Beiträge: 265
Wohnort: Berlin
Hallo,

ein anderes Posting hat mich auf die Idee für diesen Thread hier gebracht. Was?
Ich glaub, "Chakanoa" (oder so ähnlich) hat was von seiner asiatischen Kampfkunst erzählt und sucht nach gl / sh Trainingspartnern oder Kunden für sein Studio.

In seinem Thread suchte er Kontakt und stellte Anfänger-Fragen, wie sie Hörende ohne Kontakt zur DGS-Gemeinschaft halt so stellen....

Ich hatte dort auch gelesen und entnervt den Thread wieder geschlossen....Einfach, weil ich so viele Male schon entsprechende Fragen von anderen Usern beantwortet hatte...immer die gleichen Fragen.

Nun weiss ich nicht - hab einfach keinen Überblick: Gibt es hier vielleicht schon einen Thread mit "FAQ´s"...also Antworten auf typische / häufig gestellte Fragen? Wenn nicht, schlage ich vor, dass wir einfach mal sammeln, welche Fragen von Hörenden (hier und im Alltag) typisch an GL / Sh gestellt werden.

Wenn es solchen Thread schon gibt, schlage ich vor, dass wir entsprechenden Link gut gekenntzeichnet plazieren, um Anfängern wie "Chakanoa" (oder so ähnlich) einfach nur den Link zu posten und fertig....ich erinnere, es gibt nen Flyer mit FAQ´s und passenden Antworten vom Deutschen Gehörlosenbund - aber ich glaub, der bezieht sich mehr auf Erziehung gl / sh Kinder und Pro / Contra von CI. Stimmt?

Danke fürs Lesen und alle Eure Vorschläge. lg von biene63


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: Sa, 29.5.10 16:34 
Offline

Registriert: Mi, 19.5.10 16:52
Beiträge: 11
HooooBooooy/Giiiirl

Haben WIR heute schlecht geschlafen oder was ist der Grund EURER Entnervtheit USER Bienchen (oder so ähnlich)?!

Entschuldigt Bitte EURE Rohheit das ich mir als Anfänger in diesem Forum und zu diesem Thema erlaubt habe Anfängerfragen zu stellen. :agrue:

Entschuldigt weiterhin das ich es mir erlaubt habe EUCH nach 3 monatiger Ruhepause (letztes Posting von IHRER Majestät war im Februar 2010) dazu zu bringen, extra wegen meiner nutzlosen Anfängerfragen, einen eigenen Thread zu generieren.

>>um Anfängern wie "Chakanoa" (oder so ähnlich) einfach nur den Link zu posten und fertig....<<
Ja das stellen wir uns doch alle unter einem ganz herzlichen WILLKOMMEN vor, oder!?

In der Zeit in der Du meinen Namen zum zweiten mal falsch gepostet hast, hättest Du auch nachschauen können wie ich hier angemeldet bin.
Aber anderen empfehlen erstmal die FAQ's zu lesen und selber irgendeinen Kram psoten.
Jaaa... das ist doch nun wirklich vorbildlich! Nicht war?

Schau' ich bin nicht unerfahren in Foren und habe durchaus erstmal gelesen bevor ich mich überhaupt angemeldet und gepostet habe. Dabei musste ich feststellen das es hier eine Menge unbeantworteter Themen gibt. Also bin ich doch sehr froh darüber das ich immerhin der Auslöser für Deinen brillanten Vorschlag bin, mal ein paar Anfänger FAQ's zu gestalten, es könnte sonst ja noch der Eindruck entstehen das hier gar kein Interesse daran besteht außerhalb der Gehörlosen Szene Kontakte zu knüpfen.

>>Idee dabei ist, dass ja relativ oft irgendwelche Anfänger hier posten mit Null Vorkenntnissen bezüglich Gebärdensprachgemeinschaft....und die Postings ähneln einander doch sehr stark....<<
Hat DIR schonmal jemand gesagt das Anfänger auch Menschen sind die dazulernen und Fortschritte machen? Und das "irgendwelche" will ich mal gar nicht weiter kommentieren.
Ja wer hätte das gedacht das ein Anfänger keine Vorkenntnisse hat und sich die Postings derselben einander ähneln... nein wie ungewöhnlich das doch wohl ist! Oder?


>>Meine Idee hierzu ist, halt einen Anfänger zwar willkommen zu heissen, höflich, nett...aber diesen Anfänger dann doch sehr eindringlich empfehlend zu bitten, doch erstmal die typischen Anfänger-Fragen in den FAQ´s erstmal zu lesen, die passenden vorbereiteten Antworten zu verarbeiten....und darauf aufbauend kann man dann ins Gespräch kommen...oder auch nicht.<<
Meine Güte... ich wusste nicht wie Großzügig das von EURER Majestät gehandhabt wird. Mich hier HALT einen dämlichen Anfänger (das es sowas überhaupt gibt, tztztz) ZWAR wenn es halt nicht anderst geht, etc. das muss ich nicht wirklich fortsetzten oder?
Unglaublich generös! Und soviel zum Thema höflich und nett!


Ach Ja ich suche keine "Kunden für sein Studio."; wenn Du etwas weniger aggressiv und genervt wärst, hättest Du klar und deutlich lesen können, daß der von mir vorgeschlagene Austausch an Informationen für beide Seiten kostenlos ist.

Auch einen lieben
Gruß von Bernd
(und das ist im übrigen mein richtiger Name bienchen63)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: Sa, 29.5.10 16:51 
Offline

Registriert: Di, 3.1.06 4:17
Beiträge: 121
Hallo Bernd,

sag mal - ist das deine normale Reaktion, wenn dir (und allen anderen Anfängern) jemand einen Gefallen tut? Ich fand deine Erwartungshaltung in deinem Thread ja schon ziemlich keck, buchte das aber eben auf "Anfänger" - und fand es schon sehr nett von Uli, dir ausführlich zu antworten. Biene hat jetzt lediglich vorgeschlagen, dir und allen anderen, die die Suchfunktion nicht benutzen möchten/können, etwas entgegen zu kommen.

Wenn du verbal schon so gerne austeilst, möchte ich ganz sicher nicht bei dir einen Kampfsport erlernen.... :o

Ich bin übrigens auch hörend und nutze im Internet einen Nick, wie 95% der anderen User auch. Wenn du mit deinem Realnamen unterwegs bist, ist das dein eigenes Risiko - aber sicher kein Grund, andere wegen der Benutzung eines Nicks anzumachen. :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: Sa, 29.5.10 17:02 
Offline

Registriert: Mi, 17.12.03 16:09
Beiträge: 265
Wohnort: Berlin
@Surdo: Danke für Deine Unterstützung!
:D

...ich war von Bernd schon reichlich vor den Kopf geschlagen...hmm :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: Sa, 29.5.10 17:05 
Offline

Registriert: Mi, 19.5.10 16:52
Beiträge: 11
Hallo Surdo,
>>und fand es schon sehr nett von Uli, dir ausführlich zu antworten. <<
Auch ich finde es sehr nett von Uli mir zu antworten.

Einen Gefallen tun... Biene63... nennst Du das einen Gefallen? Nein das meinst Du nicht wirklich oder?!
Der Ton macht die Musik!

>>Wenn du verbal schon so gerne austeilst, möchte ich ganz sicher nicht bei dir einen Kampfsport erlernen....<<
Ich habe damit nicht angefangen! Und es ist eine Kampfkunst und kein Kampfsport!

>>aber sicher kein Grund, andere wegen der Benutzung eines Nicks anzumachen<<
Auch damit habe ich nicht angefangen!

Schade das ein "Gespräch" erst so anfangen muss! Mein erstes Posting war eigentlich lange genug ONLINE damit DU oder Biene63 sich hätten melden können.

Eine Frage Surdo: Verteidigst Du Dich nicht wenn Dich jemand angreift?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: Sa, 29.5.10 17:05 
Offline

Registriert: Mi, 19.5.10 16:52
Beiträge: 11
biene63 hat geschrieben:
@Surdo: Danke für Deine Unterstützung!
:D

...ich war von Bernd schon reichlich vor den Kopf geschlagen...hmm :roll:



DITO!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: Sa, 29.5.10 17:22 
Offline

Registriert: Di, 3.1.06 4:17
Beiträge: 121
Chakobsa hat geschrieben:
Schade das ein "Gespräch" erst so anfangen muss! Mein erstes Posting war eigentlich lange genug ONLINE damit DU oder Biene63 sich hätten melden können.

Eine Frage Surdo: Verteidigst Du Dich nicht wenn Dich jemand angreift?


Genau diese Erwartungshaltung hatte ich gemeint. Wenn du schon hier fragst, dann haben die anderen User gefälligst zu antworten, nicht wahr? Und zwar PRONTO bitte schön! Mit dieser Haltung wirst du - zumindest hier - nicht weit kommen. Und das ist auch gut so.

Klar verteidige ich mich, wenn mich jemand angreift. Aber der Angreifer bist du. Du schriebst ja selbst gerade "der Ton macht die Musik". Dann solltest du dich daran auch halten.

Ansonsten bekommst du von mir jetzt ein PLONK.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: Sa, 29.5.10 17:37 
Offline

Registriert: Mi, 17.12.03 16:09
Beiträge: 265
Wohnort: Berlin
Okay, ich fange also mal an, den Thread für den eigentlich hier gedachten Zweck zu nutzen...

==> Sofern es passenden Thread bereits gibt oder nen Link mit passenden FAQ´s auf anderer Plattform, bitte sofort Bescheid geben, dann können wir diesen Link ja nutzen. Okay?

...Gehörlose können doch lesen! Wieso reicht es nicht, wenn einfach alle alles aufschreiben und alles lesen...Komplettes Gespräch nur per Schreibblock und Stift. Ist doch okay oder? ==> Ne, ist nicht okay, weil mit der Methode das "Gespräch" total langsam, anstrengend und ermüdend ist. Gebärdensprachler haben regen Bedarf nach direkter Kommunikation und lebendigen Austausch ohne störende Hilfsmittel dazwischen.

....Gehörlose können doch vom Mund ablesen! Also reicht es doch aus, wenn sie vom Mund des Lautsprachlers ablesen und schon kriegen sie alles mit, oder? Ne, reicht absolut nicht aus! Viele Lautkombinationen sehen im Mundbild gleich aus und Bedeutung kann dann nur erraten werden. Das geht mal für kurze Zeit und wenn der allgemeine Zusammenhang klar ist...und sowieso die sprechende Person dem Gebärdensprachler bekannt ist. Aber für ein längeres Gespräch mit komplexen Thema reicht nur-Mundbild-ablesen auf keinen Fall.

...Was soll das Gewedel von der komischen Frau bei Phoenix? Kann die ihre Bewegungen nicht kontrollieren, soll sie doch mal zum Neurologen gehen! Das ist ne Gebärdensprach-Dolmetscherin. Gebärdensprach-Dolmetscher haben einen kompletten Studiengang absolviert, mit umfangreichen Prüfungen, viel Fortbildung, beherrschen meistens mehrere "Arbeitssprachen" (Laut-und Gebärdensprachen, sowie lautbegleitende Gebärden und Lormen / tastbares Fingeralphabet), übersetzen simultan oder konsekutiv von Lautsprache in die gewünschte Gebärdensprache und retour. Ich hab Konferenzdolmetscher erlebt, die haben von Lautsprache Englisch nach DGS und retour simultan gedolmetscht.

...So, ich hab DGS 1 absolviert - und kann ich doch diese Gebärdensprache, stimmt? Dann kann ich doch auch dolmetschen, stimmt? Ne, kannst Du nicht. In DGS 1 lernt der Anfänger ca 300 Vokabeln...und jeder weiteren Kursstufe ca 300 weitere Vokabeln. Dann noch die Grammatik, die Spezialgebärden...und viiiiiele Jahre der gebärdensprachlichen Praxis bis eine gewisse Geschwindigkeit da ist, in der ein angenehmes Gespräch möglich ist.

...Wenn ich Gebärdensprache kann, dann kann ich mich doch weltweit mit allen Gehörlosen prima unterhalten, ja? Ne, stimmt so nicht. Warum? Gebärdensprachen sind natürlich gewachsene Sprachen mit der ihnen individuell entsprechenden Grammatik und dem passenden Vokabular - so, wie es zur jeweiligen Herkunftskultur passt. Die GS unterscheiden sich von einander ähnlich wie es Lautsprachen tun. Aber so wie bei den Lautsprachen gibt es Sprachfamilien, "linguistische Verwandheitsgrade", die aktuell umfangreich erforscht werden. Es gibt Linguistiker (Sprachwissenschaftler), die sich auf die vergleichende Erforschung von Gebärdensprachen spezialisiert haben.

...Diese vielen Dialektvokabeln sind echt ätzend. Wieso kann nicht endlich mal ne einheitliche DGS-Hochsprache erfinden? Sprache ist lebendig, weil sie ähnlich wie Menschen auch wächst und sich entwickelt.

...LBG / lautbegleitende Gebärden sind doch viel einfacher zu verstehen als diese komische DGS...sowieso bei der DGS alles nur verkürzt und ungenau. ==> LBG ist ein von Hörenden erdachtes künstliches Hilfsmittel. Wird von Hörenden oft als angenehm empfunden, weil sie mit ihrem Denken in der Lautsprach-Grammatik bleiben können. In DGS wird nix "verkürzt und ungenau" dargestellt...sondern es werden bis zu 9 Sprach-Parameter (sprachlich wichtige Elemente) parallel angezeigt, dabei den Gebärdenraum beachtend: Mimik samt Mimikklassen, Handform, Handstellung, Ausführungsort, Bewegungsrichtung, Kopfhaltung, Körperhaltung, Ausführungstempo. Mittels dieser parallel ausgeführten Parameter erreicht man ein gewisses Gebärdentempo, welches der ungeübte LBG-Sprecher gar nicht mitkriegt.

mit welchen Fragen dürft Ihr anderen Euch denn meistens so herumschlagen?....und welche passenden Antworten habt Ihr Euch so zurecht gelegt?
Ich bin übrigens auch hörend...aber inzwischen hab ich ein gewisses Quantum an Öffentlichkeitsarbeit zum Thema "Gebärdensprache und Zweck der Gebärdensprach-Gemeinschaft" hinter mir - bei den Hörenden...und ich hab durchaus meine blauen Flecken im Kontakt mit den GL hinter mir, die ich mir holte als ich DGS-Anfänger war. Ich finde diese Phase sinnvoll und wichtig, wirkt wie ne Inititation, wer die nicht durchlaufen hat, wird in der GS-Gemeinschaft nicht vorankommen...so ist meine Beobachtung.

lg von biene63


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: Sa, 29.5.10 20:26 
Offline

Registriert: Mo, 20.1.03 10:10
Beiträge: 53
@chakobsa: es gibt hier eine menge unbeantworteter themen, eben WEIL die meisten frager sich vorher zuwenig mit der materie beschäftigen - und mit "beschäftigen" meine auch ich, dass man sich vorher mit dem thema gebärdensprache auseinandersetzen sollte, denn dabei erfährt man im internet ziemlich schnell, dass es eine eigenständige sprache ist, deren lernen genauso intensiv und zeitaufwendig ist wie das lernen einer anderen fremdsprache.

@surdo: danke: )

@biene 63: dito : ) - und die idee, hier faq reinzustellen, finde ich gut!

und zur info: der deutsche gehörlosen-bund hat seine homepage und auch seine faq überarbeitet, dort werden einige dieser "anfängerfragen" beantwortet:

http://www.gehoerlosen-bund.de/dgb/inde ... 57&lang=de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: Sa, 29.5.10 21:39 
Offline

Registriert: Mi, 17.12.03 16:09
Beiträge: 265
Wohnort: Berlin
@ Ulrike, Danke für den Link...die Texte sind gut und verständlich geschrieben. - und auch für Deine Anerkennung

hmm, ich glaube, es gibt aber noch viele Alltags-Themen, die wir hier sammeln könnten, oder?

Beispiel, hierbei fühle ich mich regelmässig aufgeschmissen - habe zwecks Info an die betreffenden Leute noch keinen passenden Satz gefunden:
Situation: Bin mit meiner gl Freundin im Restaurant. Kellner kommt, fragt irgendwas und dreht sich schon wieder weg, noch bevor ich wenigstens die Frage übersetzen konnte. Oft beobachte ich, dass viele Fragen offenbar nur "rhetorische Fragen sind, zwecks Small Talk"...halt keine echten Fragen. Schwierig für mich, in solchen Situation, den "echten Inhalt" zu übersetzen...hmm, ein Kellner, der rhetorisch fragt: "Hats geschmeckt?" und sich sofort wieder weg dreht, da wird schwer zu übersetzen.

Gleicher Raum, andere Situation: Kellner kommt und fragt wegen Speisen, Trinken, weiteren Wünschen und hat offenbar die Idee, das ich / also die hörende Person die Gedanken für die gl Person mit übernehme. Es ist sehr schwer für mich, dem anderen Hörenden klarzumachen, das die gl Person SELBST denkt, SELBST auswählt, SELBST prüft und eventuell auch SELBST Reklamationen hat / andere Wünsche...

Andere Situation, aber auch Dolmetsch-Prozess: Ich finde sehr schwer, Hörenden klarzumachen, dass ich wenn ich grad in der Dolmetsch-Funktion bin, mich nicht mit meiner eigenen Meinung einbringen darf. Ich finds schwer, dem Hörenden Geduld für den Dolmetsch-Prozess abzuringen....

Wie kann man die genannten Situationen in FAQ´s und passende Antworten kleiden? Hab diverse Bretter vorm Kopf und Tomaten vor den Augen...bitte helfen. Danke

lg von biene63


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: So, 30.5.10 8:57 
Offline

Registriert: Mi, 19.5.10 16:52
Beiträge: 11
Surdo hat geschrieben:
Chakobsa hat geschrieben:
Schade das ein "Gespräch" erst so anfangen muss! Mein erstes Posting war eigentlich lange genug ONLINE damit DU oder Biene63 sich hätten melden können.

Eine Frage Surdo: Verteidigst Du Dich nicht wenn Dich jemand angreift?


Genau diese Erwartungshaltung hatte ich gemeint. Wenn du schon hier fragst, dann haben die anderen User gefälligst zu antworten, nicht wahr? Und zwar PRONTO bitte schön! Mit dieser Haltung wirst du - zumindest hier - nicht weit kommen. Und das ist auch gut so.

Klar verteidige ich mich, wenn mich jemand angreift. Aber der Angreifer bist du. Du schriebst ja selbst gerade "der Ton macht die Musik". Dann solltest du dich daran auch halten.

Ansonsten bekommst du von mir jetzt ein PLONK.



Du wirfst mir meine Erwartungshaltung vor... schweres Vergehen für jemanden der Infos haben möchte!
Ist das ein Regelverstoß hier im Forum?

Wenn Du die Tür zu einem öffentlichen Raum öffnest und diesen betrittst, hallo sagst und Dich vorstellst, sich alle umdrehen und glotzen aber niemand auch nur einen Finger krumm macht zur Begrüßung und das 8 Tage lang, wie fühlst Du Dich dann?! Also ich empfinde das als äußerst unhöflich und im mildesten Fall als desinteressiert.

Du behauptest der Angreifer sei ich, sei bitte mal so freundlich und zeige mir anhand meiner bisher 8 Postings wen ich wann und wo angegriffen habe, und sei auch so fair und beachte die Zeitlinie der Postings dabei. Du wirst feststellen das ich erst nach den Postings von biene63 in die Verteidigung übergegangen bin. Beachte bitte besonders auch den Ton dieser Postings von biene63.

>>dir und allen anderen, die die Suchfunktion nicht benutzen möchten/können, etwas entgegen zu kommen. <<
Dieses wirfst Du mir ebenfalls vor, und gleichzeitig ist Biene63 die hier seit 2003 Mitglied ist nicht in der Lage etwas vergleichbares zu finden. Misst Du hier nicht mir zweierlei Maß und das auch noch sehr unfair?

Zitate biene63:
>>Nun weiss ich nicht - hab einfach keinen Überblick: Gibt es hier vielleicht schon einen Thread mit "FAQ´s"...also Antworten auf typische / häufig gestellte Fragen? Wenn nicht, schlage ich vor, dass wir einfach mal sammeln, welche Fragen von Hörenden (hier und im Alltag) typisch an GL / Sh gestellt werden.<<

>>==> Sofern es passenden Thread bereits gibt oder nen Link mit passenden FAQ´s auf anderer Plattform, bitte sofort Bescheid geben, dann können wir diesen Link ja nutzen. Okay?<<

Du selbst bist mit keinem Wort auf meine Argumente eingegangen und wirfst mir vor das ich angreife?!

Das ganze Toppst Du dann noch (nach nur 2 Postings mit mir) in dem Du mir androhst mein File hier zu löschen.
(PLONK) http://de.wikipedia.org/wiki/Killfile
Du hast noch nicht mal EINE sachliche Begründung dafür aufgeführt.

Lebst Du eigentlich noch in Deutschland oder lebst Du in einem anderen Land in dem die Redefreiheit weniger wert ist?

Mit einer Sache hast Du allerdings sehr recht:

>>Mit dieser Haltung wirst du - zumindest hier - nicht weit kommen. Und das ist auch gut so. <<

Wenn die Mehrheit der User hier so drauf sind wie Du und biene63, dann werde ich HIER sicherlich nicht noch mehr Zeit investieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: So, 30.5.10 9:11 
Offline

Registriert: Mi, 19.5.10 16:52
Beiträge: 11
Ulrike hat geschrieben:
@chakobsa: es gibt hier eine menge unbeantworteter themen, eben WEIL die meisten frager sich vorher zuwenig mit der materie beschäftigen - und mit "beschäftigen" meine auch ich, dass man sich vorher mit dem thema gebärdensprache auseinandersetzen sollte, denn dabei erfährt man im internet ziemlich schnell, dass es eine eigenständige sprache ist, deren lernen genauso intensiv und zeitaufwendig ist wie das lernen einer anderen fremdsprache.


Nun das es eine eigenständige Sprache ist habe ich nie bestritten und auch gewusst.
Was ich nicht wusste, ist das die Mischung aus Handzeichen und Gesichtsmimik, welche die Dolmetscherin (das war mir auch klar) in Phönix benutzt, insgesamt als Gebärdensprache bezeichnet wird.

Wenn ich nicht weiß nach was ich suchen soll fällt es mir aber schwer etwas zu finden.

Freundlicherweise hast Du mich als einzige darüber aufgeklärt, mit Infos versorgt und bist dabei sachlich geblieben dafür meinen Dank.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: So, 30.5.10 13:07 
Offline

Registriert: Di, 3.1.06 4:17
Beiträge: 121
biene63 hat geschrieben:
Beispiel, hierbei fühle ich mich regelmässig aufgeschmissen - habe zwecks Info an die betreffenden Leute noch keinen passenden Satz gefunden:
Situation: Bin mit meiner gl Freundin im Restaurant. Kellner kommt, fragt irgendwas und dreht sich schon wieder weg, noch bevor ich wenigstens die Frage übersetzen konnte. Oft beobachte ich, dass viele Fragen offenbar nur "rhetorische Fragen sind, zwecks Small Talk"...halt keine echten Fragen. Schwierig für mich, in solchen Situation, den "echten Inhalt" zu übersetzen...hmm, ein Kellner, der rhetorisch fragt: "Hats geschmeckt?" und sich sofort wieder weg dreht, da wird schwer zu übersetzen.

In dem Fall würde ich die Dolmetscher-Rolle kurz verlassen und der Freundin eine Interpretation gebärden: "Der Kellner hat gefragt, ob es geschmeckt hat. Die Frage war aber wohl nicht ernst gemeint." So hat deine Freundin wenigstens denselben Informationsstand wie du und ihr könnt euch gemeinsam ärgern. :wink:

Gleicher Raum, andere Situation: Kellner kommt und fragt wegen Speisen, Trinken, weiteren Wünschen und hat offenbar die Idee, das ich / also die hörende Person die Gedanken für die gl Person mit übernehme. Es ist sehr schwer für mich, dem anderen Hörenden klarzumachen, das die gl Person SELBST denkt, SELBST auswählt, SELBST prüft und eventuell auch SELBST Reklamationen hat / andere Wünsche...

An den Kellner gewandt: "Warten Sie bitte bis ich das übersetzt habe." Notfalls nochmal wiederholen, wenn er die Antwort der Freundin (incl. deiner Übersetzung) nicht abwartet.

Andere Situation, aber auch Dolmetsch-Prozess: Ich finde sehr schwer, Hörenden klarzumachen, dass ich wenn ich grad in der Dolmetsch-Funktion bin, mich nicht mit meiner eigenen Meinung einbringen darf. Ich finds schwer, dem Hörenden Geduld für den Dolmetsch-Prozess abzuringen....

Da hab ich leider auch keine erprobte Lösung. Normalerweise verlasse ich meine Dolmetscher-Rolle prinzipiell erstmal nicht (machst du vermutlich ebenso?). Aber es gibt HD, die das überhaupt nicht verstehen und unbedingt direkt mit mir kommunizieren wollen. Eine Weile versuche ich es mit Sturheit, was aber meist nicht hilft. Wenn der HD nicht aufhört, verlasse ich nur ganz kurz die Rolle und sage etwas wie: "Ich bin nur die Dolmetscherin. Reden Sie bitte direkt mit Herrn/Frau XY." Diesen Einwurf dolmetsche ich dann natürlich auch an den GL.

Wie kann man die genannten Situationen in FAQ´s und passende Antworten kleiden? Hab diverse Bretter vorm Kopf und Tomaten vor den Augen...bitte helfen. Danke

Ich würde das unter der Überschrift Dolmetsch-Probleme oder ähnlich zusammen fassen. Aber griffige Stichworte fallen mir auch gerade nicht ein. Warten wir's ab. Da hat vielleicht jemand anderes eine gute Idee.

_________________
Viele Grüße

Beri

Das Leben verstehen kann man nur rückwärts, leben muß man es vorwärts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FAQ´s zusammentragen?
BeitragVerfasst: So, 30.5.10 17:38 
Offline

Registriert: Mi, 17.12.03 16:09
Beiträge: 265
Wohnort: Berlin
Hallo Surdo, danke für Deine interessanten Antworten. :bday:

[quote="Surdo"][quote="biene63"]
In dem Fall würde ich die Dolmetscher-Rolle kurz verlassen und der Freundin eine Interpretation gebärden: "Der Kellner hat gefragt, ob es geschmeckt hat. Die Frage war aber wohl nicht ernst gemeint." So hat deine Freundin wenigstens denselben Informationsstand wie du und ihr könnt euch gemeinsam ärgern. :wink:

Das versuche ich. Ich glaub, es ist ein Problem mit mir selbst, mit meinen eigenen Umgang mit Hörenden-Small-Talk. Denn ähnlich, wie der Kellner fragt: "Hat´s geschmeckt?" und sich sofort uninteressiert wieder umdreht, antworte ich nahezu automatisch / ohne Interesse: "Ja" - sofern ich nicht einen eigenen Einwand bezüglich der Gaststätte hatte.

Ich übe schon seit langer Zeit diese automatischen Antworten auf rhetorische Fragen aufzubrechen und wieder mehr bewusst wahrzunehmen...und sie halt besser in den Dolmetsch-Prozess eingliedern zu können, eben damit zum Beispiel meine Freundin noch öfter gleichberechtigt am Gespräch / an den verfügbaren Informationen teilhaben kann.

Klar, sofern sie eigene Kommentare hat zur Gaststätte und wünscht, dass ihre Kommentare an den Service / Küche / Wirt usw geleitet werden, übersetze ich das.

Wir haben inzwischen einen Kompromiss gefunden: Manchmal bestellt meine Freundin und wir bleiben konsequent einfach mit "Stimme ausgeschaltet". Dann kriegt im Restaurant niemand mit, dass ich hören kann und hab dennoch die Möglichkeit, meiner Freundin zu übersetzen.....welcher Musikstil grad da ist, welche Gesprächsthemen an den Nebentischen sind / in der Lautsprache welchen Landes....welche Reaktionen der anderen Hörenden auf unser "Gewedel" existiert....

lg von biene63


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de