Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Mi, 25.4.18 1:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "med. fragen"
BeitragVerfasst: Do, 8.4.04 16:10 
Offline

Registriert: Di, 6.4.04 15:05
Beiträge: 6
Wohnort: Münsterland
hallo zusammen!
erst mal zu mir: ich bin durch zufall in dieses forum gelangt und finde es sehr schön! ich bin 16 jahre alt und ich interessiere mich schon lange für gl und sh menschen. (ich hab vor einem jahr auch ein praktikum in einer sh schule gemacht).

nun, ich hab einfach mal so ein paar fragen zur spätertaubung (ich weiß nicht ganz, ob das in diesen threat passt...), die mir so beim lesen und so kamen

wodurch ertauben spätertaubte zb? hat jemand lust mir zu erzählen, wie er/sie ertaubt ist (wenn nicht von geburt an)? passiert soetwas durch unfälle? hört man dann von jetzt auf gleich und ganz plötzlich kein wort mehr?

wieso haben nicht alle gehörlosen ein ci? kann man dadurch nicht alle wieder höhrend machen? oder geht das nur in bestimmten fällen?
so ganz allgemein: interessiert euch das leben und so von blinden?
na ja, ich freue mich jedenfalls sehr über antworten! die fragen mögen komisch und ungeordnet erscheinen (sind sie auch) aber das ist mir halt spontan eingefallen, was mich total interessieren würde!
bis dann und liebe grüße von philomena :angel:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 8.4.04 20:59 
Offline

Registriert: Di, 19.2.02 1:00
Beiträge: 1141
Es gibt verschiedene Ursachen für Ertaubung.
Eine häufige Ursache ist Gehirnhautentzündung, meistens durch Zeckenbiss im Sommer übertragen. Als Folge werden die Haarzellen in der Cochlear zerstört, wenn die Viren bis dorthin
vordringen.
Es gibt aber auch plötzliche Ertaubung durch Unfälle.
Das System vom Mittelohr über die Cochlear zum Hörnerv
ist im Prinzip empfindlich und wenn nur ein Teil ausfällt,
ist der Ton sozusagen abgeschaltet.
Das kann bei Unfällen mit schwerer
Erschütterung des Kopfes passieren.
Wenn es beide Ohren trifft, sind diese Menschen sozusagen
von ihrer ganzen gewohnten Welt "abgeschaltet".
Anders ist es bei von Geburt oder seit Kleinkinderalter
tauben Menschen.
Diese Gehörlosen wachsen mit der Taubheit auf, kennen das
Hören nicht und haben darum kein Verlustgefühl.

Ein CI ist im Prinzip nur eine grobe Hilfe.
Die normale Cochlear hat 32000 Haarzellen, modernste CI
nur 24 Elektroden. Das normale Hören wird durch
Wellenförmige Schwingungen der Flüssigkeit in der
Cochlear und dadurch Bewegung der Haarzellen erzeugt.
Beim Ci erfolgt die Nervenreizung durch elektrischen
Strom in verschiedenen Frequenzen und Stärken.
Auch die allerbeste Programmierung kann nie das natürliche
Hören auch nur annähernd simulieren.
Und wenn der Hörnerv selbst geschädigt ist, hilft kein CI.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 9.4.04 14:40 
Offline

Registriert: Di, 6.4.04 15:05
Beiträge: 6
Wohnort: Münsterland
hallo zusammen!
@charlie brown: dankefür deine antwort, obwohl ich sagen muss, dass ich einige schon wusste :P bist du spätertaubt?
mich interssiert sehr, wie sich menschen/jugendliche fühlen, wenn sie plötzlich taub werden. wer hat lust etwas von sich zu erzählen? ich weiß, dass sich das jetzt blöd anhört, ich würde mich aber sehr über eine antwort freuen!
nun ja, ich bin ja optimistisch... :Fade-color
grüße von philomena


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 21.4.04 9:13 
Offline

Registriert: Fr, 9.5.03 10:16
Beiträge: 125
Hallo Phil,

ich bin schon schwerhörig geboren. Ich habe schon von Anfang an ziemlich schlecht gehört. Ich konnte mit Hörgeräten aber noch recht gut hören und das Gehör blieb ca. 20 Jahre gleich. Dann bin ich jedoch innerhalb weniger Monate bis auf einen minimalen rest auf dem einen Ohr vollständig ertaubt. Wie sich später herausstellt, ist bei mir seit Geburt ein Gang im Innenohr erweitet. Dadurch kaum ein schleichender Gelichgewichtsausfall und eben diese Ertaubung. Ungewöhnlich war bei nur, dass ich trotz dieses erweiterten Gang noch relativ lange einigermaßen hören konnte.

Ich habe dann ziemlich schnell ein CI bekommen. Ich wollte aber auch ein CI, weil ich das Leben als Schwerhöriger kannte, aber als Ertaubter war es viel schwieriger.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: med.Fragen
BeitragVerfasst: Mi, 21.4.04 20:45 
Offline

Registriert: Mi, 27.3.02 1:00
Beiträge: 1345
Zu der aufgeworfenen Frage:
Ich bin durch Gehirnhautentzündung ertaubt. Damals wurden zwanzig Kinder mit dem gleichen Krankheitsbild ins Spital eingeliefert.Es war im Winter und es war eine Epidemie. Ich möchte damit sagen, dass man es sich nicht aussuchen kann. Das erste Erlebnis war der totale Ausfall von Gleichgewicht. Das
Erkenntnis der Taubheit kam im Frühling mit einem kleinen Vogel am Fensterbrett. Ich hörte ihn nicht mehr, das ist es dann gewesen.
Natürlich verändert sich vieles, man gewöhnt sich daran. Man braucht ein gutes Familiennetz, der einen auffängt, damit man nicht zu hart aus dem Nest fällt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de